www.pilzteam-bayern.de



Peter Karasch

Pilzsachverständiger DGfM

Mykologischer Fachberater (Univ. gepr.)

Grafik

Impressum

Verantwortlicher für den redaktionellen Inhalt und im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist:

Peter Karasch
Kirchl 78
94545 Hohenau

Telefon:    08558 9749525
Mobil:  0171 9188587 

Kontaktformular

Webmaster und Design

Birgit Weisel
Telefon: 08248 901090

Nicht näher gekennzeichnete Farbfotos auf diesen Seiten stammen von Peter Karasch oder Birgit Weisel.

Gemäß den gesetzlichen Richtlinien kommen wir mit diesen Informationen der Anbieterkennzeichnung gemäß §5 TMG nach. Diese Angaben dienen der gesetzlichen Kennzeichnungspflicht und dürfen weder für Werbetechnische noch andere Bereiche der Datenerfassung ohne Einwilligung genutzt werden.
 
Haftungshinweis: Für Verlinkungen zu anderen Betreibern oder Fremdinhalten besteht 
keine Garantie. (Disclaimer)
 
Wenn vermutet wird dass von dieser Website aus ein Schutzrecht verletzt wird, teilen Sie dies bitte per Kontaktformular oder per Email mit, damit zügig Abhilfe geschaffen werden kann.

Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Wenn ich gesetzliche Bestimmungen verletze, so bitte ich um entsprechende Benachrichtigung ohne Kostennote.
Es wird garantiert, dass zu Recht beanstandete Mängel sofort und unverzüglich behoben werden, so dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes entbehrlich ist.
Sollte dennoch entgegen dieser Bestimmung ohne vorherige Kontaktaufnahme eine Rechtsvertretung beauftragt oder betrieben werden, werden die dadurch ausgelösten Kosten von mir in vollem Umfang zurückgewiesen. Ich behalte mir gegebenenfalls auch das Recht der Gegenklage aufgrund der Verletzung vorgenannter Bestimmungen vor.Wir berufen uns hierbei auf: § 8 Abs. 4 UWGsowie bei allen Streitfragen auf § 226 BGB!

Bei Verdacht auf Missbrauch der wettbewerbsrechtlichen Abmahnung erfolgt zudem eine sofortige Mitteilung an die IHK und eine Veröffentlichung des Sachverhaltes mit den Verdachtshinweisen und Namen der Beteiligten.